BBlogger     Facebook     YouTube     Newsletter     EN     HU     DE

Teleskop Austria Logo

  • 0 Produkt(e)
    0 EUR


  • LOGIN


  • FN30012c
    300/1200 LACERTA Carbon Fotonewton mit 8-fach gelagerten Octo60 Okularauszug (ohne dem abgebildeten Motorfokus)



       
    Marke:  -Lacerta
    Objektiv-Durchmesser: 300mm
    Brennweite: 1200mm
    Montierung: OTA
    Transportgewicht:  21kg (Versandkosten)
    EAN Code:  9120069910407

    Lieferbarkeit
    Wien: Vorbestellen möglich
    Linz: Vorbestellen möglich
    Lager: bitte anfragen!
    Öffnungszeiten

    Woanders billiger? weiter...
    2690.00 EUR

    (inkl. MWSt)
    zzgl. Versand


    Warenkorb anschauen:
    0 Produkt(e)
    Total 0 EUR




    für Astrofotografie optimiert - nur auf Kundenauftrag, keine Lagerware

    First Light des 300mm f/4 Fotonewtons!
    eventuell downloaden zum Vergleichen...
    Deneb mit Eos600d/GPU Komakorrektor
    Deneb mit Eos6d/GPU Komakorrektor

    Carbon Tubus
    Der Carbontubus stellt die ideale Paarung für ein modernes und optimiertes Teleskop dar, egal ob visuelle Beobachtung oder Fotografie - Formbeständigkeit und keinerlei Fokusdrift! Die Tuben sind an beiden Enden stärker gebaut als in der Mitte um die Haupt- und Fangspiegel-Halterungen optimal befestigen zu können und gleichzeitig die Original Rohrschellen verwenden zu können.

    Okularauszug:
    Es wird der LACERTA OctoPlus verbaut, ein Auszug mit maximaler Stabilität welche durch die von uns entwickelten Verbesserungen erreicht werden. Der Komakorrektor wird durch eine im OAZ Rohr befindliche Führung stabil auf Achse gehalten, und ist doch voll rotierbar. Die Centerlock Klemme hält ihn sicher, auch mit exzentrischem Filterrad.
    Der Octo60 hat eine sehr präzise Führung und keinerlei Spiel. Auch nicht bei mehreren kg Last (bis zu 4kg bereits ausprobiert). Wenn wir sagen "stabil", bedeutet das nicht "ein bißl stabiler als andere Auszüge", sondern WIRKLICH stabil.
    Gegen Aufpreis kann ein Motorfokus verbaut werden, auch mit Schrittmotor und Temperaturfühler.

    Fangspiegel seitlich geschwärzt:
    Oft wird vergessen, dass unerwünschte Reflexionen auch von der seitlichen hellen Fläche vom Fangspiegel stammen können. Dieser kann entweder mit einer Kunststoffhalterung versehen werden, wie bei GSO Tuben (allerdings besteht Klemmgefahr bei minus-Temperaturen, da der Ausdehnungskoeffizient von Kunststoff viel größer als von Glas ist), oder, wie hier durch das einfache Schwärzen der rauen Fangspiegel-Seitenkante, dies ist günstig und effektiver zugleich.

    Qualität ständig geprüft:
    Die mechanischen Rahmenbedingungen sollen bei einem Fotonewton dazu dienen, dass die optische Qualität ihr Maximum zeigen kann. Der Umbau und Optimierung benötigt ca. 8-10 reine Arbeitsstunden. Wenn man so viel Zeit in einem Umbau investiert, dann gehören die Haupt- und Fangspiegel auch auf ihre optische Qualität überprüft. Optiken mit niedriger Qualität werden von uns gnadenlos aussortiert.

    Gegen Aufpreis kann ein Motorfokus verbaut werden, auch mit Schrittmotor und Temperaturfühler.

    Der OctoPlus Okularauszug

    Kundenzitat (Rochus Hess): "Der Okularauszug ist tatsächlich sehr stabil und der Korrektor passt Haargenau in den Okularauszug, Du hast nicht zu viel versprochen"
    Kundenzitat (Bernd Weinzierl):
    Tommy ich steh auf das Teil !!! Perfekte Klemmung, keine Verkippung, kein Shifting, wie konnte ich nur ohne den Octo auskommen???

    Forenmeinungen:
    http://forum.astronomie.de...topics/1183458

    WIR EMPFEHLEN DAZU:
    Wir bieten zu diesem f/4 Fotonewton als Paket-Angebot auch einen 4-linsigen Komakorrektor an (optical Design by Pal Gyulai / GPU / Hungary), welcher in der optischen Achse keine sphärische Aberration hervorruft. Um den Unterschied zwischen dem 4-Linsigen GPU und dem wahrscheinlich besten zweilinsigen Komakorrektor (MPCC von Baader) zu sehen, sollte man beide folgenden Bilder in zwei separaten Fenstern öffnen und dann vergleichen. Beachten Sie den feinen Planetarischen Nebel an die Bildmitte und die Grenzgröße (mit freundlicher Genehmigung NUR für Teleskop-Austria von Burkhard K. aus Bondorf - Copyright bitte beachten!)

    www.teleskop-austria.at/info...4-lens-GYULAI.jpg
    www.teleskop-austria.at/info...-2-lens-MPCC.jpg

    GROSSFELD VERSION:

    eine deutlich bessere Ausleuchtung für Kameras bis zum Vollformat ist mit einem größeren Korrektor und Okularauszug möglich (laut TS: "Vollformat wird nicht nur voll korrigiert, sondern auch ausgeleuchtet"). Sehr gut funktioniert es mit dem Feathertouch FTF3215 und dem TSKORW3 von Riccardi (Arbeitsabstand 64,5mm ab M68 Gewinde). Beachten Sie aber, daß bei vielen Vollformat DSLRs der Spiegelkasten der Kamera bereits heftig vignettiert. Wir beraten Sie gerne, erstellen ein Angebot und bauen diese Version für Sie.
    unbearbeitetes Rohbild aus der Eos6d - hier klicken!

    Weitere Astrofotos:
    M45 (Rochus Hess mit FN2008c-flat und Gemini G53f)
    Iris Nebula by Stefan Roth

    hier finden Sie einige optische Testberichte


    Technische Daten 12" f/4
    Gewicht 16,3kg OTA allein
    Gewicht mit direkt montierter Schiene 17,3kg
    Gewicht mit Schellen und Schiene 20,7kg
    Baulänge: 1110mm
    Tubusdurchmesser innen: 338mm
    Tubusdurchmesser aussen: 358mm
    Tubusstärke: 10mm Carbon Wabentubus
    Brennpunkt über Tubus: 141mm
    Fangspiegeldurchmesser: 99mm
    OAZ über HS: 880mm
    Spiegelmaterial: Pyrex


    Vollformat Daten des Feldes:

    Size:1.72 x 1.15 deg
    Radius:1.033 deg
    Pixel scale: 1.13 arcsec/pixel (mit den 6,6µm Pixeln der Eos6d)

    Rohbild mit 3" Korrektor und Eos6d
    http://nova.astrometry.net/user_images/2055458#original


    APS-C Format Daten des Feldes:
    Size:64.3 x 42.9 arcmin
    Radius:0.644 deg
    Pixel scale: 0.643 arcsec/pixel  (mit den 3,7µm Pixeln der Eos77d)

    Rohbild mit 3" Korrektor und Eos77d (M81/M82 4min Iso400)
    http://nova.astrometry.net/user_images/2055611#original

    Um das Gewicht gering zu halten, ist es möglich, die Losmandyschiene direkt am Tubus montieren zu lassen. Die fotografisch bevorzugte Position ist im Schwerpunkt, auf der Seite des Okularauszuges.

    visuelle Anwendung:
    Der Newton hat den für Fotografie nötigen Backfokus von 55mm über dem Centerlock bzw. dem Komakorrektor, ist aber auch visuell voll nutzbar. Dazu ist es am einfachsten, den Komakorrektor mit einer Okularhülse auszustatten (M48508, siehe empfohlene Produkte). Für die visuelle Beobachtung ohne Komakorrektor benötigt man noch eine Verlängerung.

    Foto unten:
    M22, FN30012, Stephan Schurig - Aufnahmeort: ATHOS Centro Astronómico, La Palma





    Wir empfehlen auch:
    KomakorrF4 269.90 EUR

    Komakorrektor für f/4 Newtons (4-linsig, Arbeitsabstand ...
    M48eos 24.00 EUR

    BAJONETT ADAPTER von M48 auf Canon EOS
    Bat-300 39.90 EUR

    Bahtinov Maske für 300mm Newton Teleskop mit 356mm ...
    NF300n 42.00 EUR

    Sonnenfolie in Fassung für 300mm Newton Teleskope
    Octo60plus12mm 27.90 EUR

    Octo60 VERLÄNGERUNG mit innerem Centerlock-Profil ...
    CleanSetLa 15.90 EUR

    LACERTA Reinigungsset für Optiken: Reinigungsflüssigkeit, ...
    Wir empfehlen auch:
    KomakorrF4 269.90 EUR

    Komakorrektor für f/4 Newtons (4-linsig, Arbeitsabstand ...
    M48eos 24.00 EUR

    BAJONETT ADAPTER von M48 auf Canon EOS
    Bat-300 39.90 EUR

    Bahtinov Maske für 300mm Newton Teleskop mit 356mm ...
    NF300n 42.00 EUR

    Sonnenfolie in Fassung für 300mm Newton Teleskope
    Octo60plus12mm 27.90 EUR

    Octo60 VERLÄNGERUNG mit innerem Centerlock-Profil ...
    CleanSetLa 15.90 EUR

    LACERTA Reinigungsset für Optiken: Reinigungsflüssigkeit, ...
    Fotos

    FN30012 TSWynne3 Eos6d

    LaPalma TSKORW3 Eos77d M81-M82

    NGC253 Schurig Athos
    5
    FN30012c