Teleskop Austria Logo
LACERTA GmbH | Wien | Linz
 
BBlogger   Facebook   YouTube   Newsletter   EN   HU   DE   JP
Teleskop Austria Logo
LACERTA GmbH | Wien | Linz
 

EDGE-HD 800 mit AVX GOTO Montierung
(Celestron: EdgeHD800AVX)
2545.00 EUR
(inkl. MWSt)
zzgl. Versand
 

Marke:  Celestron
Objektiv-Durchmesser: 203mm
Brennweite: 2032mm
Montierung: AVX
Transportgewicht:  28kg (Versandkosten)
EAN Code:  4047825029096

Lieferbarkeit
Wien: Vorbestellen möglich
Linz: Vorbestellen möglich
Lager: bitte anfragen!
Öffnungszeiten

Woanders billiger? weiter...

Celestron Advanced VX (AVX) C8 EdgeHD Goto-Teleskop


  • 8” (200mm) f/10 EdgeHD-Optik mit StarBright XLT Vergütung
  • Ebenes Bildfeld und Hyperstar-kompatibel
  • Ganzzahlige Getriebeübersetzung und permanent programmierbare Schneckenfehlerkorrektur vermeiden wiederkehrende Nachführfehler durch das Schneckengetriebe
  • Stärkere Motoren bieten eine bessere Nachführung und liefern mehr Leistung, um ungleichmäßige Lastverteilung auszugleichen
  • Modernes Design für verbesserte Stabilität und Steifigkeit
  • Kein "Meridian-Flip" - durch das intelligente Design muss beim Meridian-Durchgang nicht umgeschwenkt werden, damit die Motorgehäuse nicht an der Montierung anstoßen.
  • NEU: Duale Schwalbenschwanzschiene, für EQ-Standard (CG-5) und 3"/Losmandy-Standard (CGE)
  • Autoguider-Anschluss für die Astrofotografie
  • Einsetzbar auf Breitengraden zwischen 7° und 77°
  • Verbesserte Elektronik mit größerem Speicher für zukünftige Erweiterungen
  • NexStar+ Handkontroller mit fünf Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch)
  • Über den PC-Anschluss am Handcontroller können Advanced VX Montierungen über Celestron PWI Telescope Control Software gesteuert werden


Advanced VX C8 EdgeHD Goto-Teleskop


Das 800 HD vereint die computergesteuerte parallaktische Advanced-VX-Montierung mit dem neuen Edge-HD-System. Mit 20 cm Öffnung und der StarBright-XLT-Vergütung sammelt es über 800mal mehr Licht als das bloße Auge. Dank der guten Bildschärfe ist es ein hervorragendes Gerät für die Astrofotografie. Der Tubus wiegt weniger als sechs Kilogramm, sodass das 800 HD das leichteste und transportabelste Gerät seiner Klasse ist.

EdgeHD Optics

Neues optisches Design
Die EdgeHD Optiken (Edge High Definition) vereinen die kompakte Bauform eines Schmidt-Cassegrains mit deutlich verbesserter Abbildung am Bildrand. Dieses Optiksystem bietet nicht nur Eigenschaften von Astrographen sondern es produziert völlig unverzerrte, scharfe Bilder bis zum Rand (= "Edge") des großen visuellen und fotografischen Gesichtsfeldes. Dabei wird nicht nur die Koma außerhalb der optischen Achse korrigiert - wie bei anderen am Markt erhältlichen sogenannten "komafreien" Optik-Designs (siehe auch unser Testbild) - sondern auch die Bildfeldwölbung!

Der Unterschied
Viele optische Systeme werden als "Astrographen" propagiert; sie produzieren die begehrte "pinpoint" Sternabbildung jedoch entlang einer gekrümmten Bildebene. Auf Aufnahmen mit modernen CCD Kameras ist die Folge eine auffällige Bildfeldwölbung die zum Bildfeldrand hin zunimmt und umso stärker wird, je größer der Chip ist; d.h.die Sterne bleiben zwar rund, werden aber zum Rand hin in kleine Ringlein ("donuts") aufgebläht.

Bei den CELESTRON Edge HD Teleskopen wird neben der Koma auch diese Bildfeldwölbung bis zum Rand hin auskorrigiert so dass selbst Aufnahmen mit großen CCD-Chips völlig scharf sind, mit gleichförmig grosser Sternabbildung über den ganzen Chip - bis hin in die Ecken des Bildfeldes.

Dadurch werden auch Auflösung und Grenzgröße im Vergleich zu konkurrierenden Optiksystemen ähnlicher Öffnung deutlich verbessert. Die Celestron XLT Multivergütung verhilft den Edge HD-Optiken darüberhinaus zu einer deutlichen Performance-Steigerung gegenüber ähnlichen Systemen am Markt. Selbst am Bildfeldrand eines DX-Chips sind die Sterne weniger als 1,5 Bogensekunden groß.

Die EdgeHD-Optiken bilden in der Bildfeldebene dreimal flacher ab als ein Standard-Schmidt-Cassegrain. Dabei werden die Sterne auf dem gesamten Chip einer Nikon D3 oder Canon 5D beugungsbegrenzt abgebildet!

Neben der neuen Optik wurden auch Mechanik und Tubus von Grund auf überarbeitet. Zu den Neuerungen gehören:

  • Spiegelfeststeller halten den Hauptspiegel in jeder beliebigen Fokusposition fest, ohne Druck auf die optischen Elemente auszuüben. Das Bild bleibt immer stabil auf dem Chip, auch bei langen Belichtungszeiten.
  • Belüftungsöffnungen hinter dem Hauptspiegel sorgen für raschen Luftaustausch, sodass die Optik konkurrenzlos schnell auskühlt. Dank eines Luftfiltersystems kommt dabei kein Staub in den Tubus.
  • HyperStar-kompatibel – Bei allen EdgeHD-Tuben können Sie den Fangspiegel entfernen und durch die optionale HyperStar-Optik ersetzen. Das Ergebnis: Aus Ihrem Standard Celestron EdgeHD Teleskop wird ein digitales Schmidt Design für Ihre CCD- oder DSLR Kamera zur Fotografie im Primärfokus bei f/2 (C8, C11) und f/1.9 (C14).
  • Mehr über dieses System erfahren Sie auf der speziellen EdgeHD Website.
  • Angepasste Telekompressoren (f/7.5) und Barlowlinsen (f/20) befinden sich in der Entwicklung.


 Die Advanced-VX-Montierung  

Die Advanced VX Teleskope setzen den Standard für mittelgroße Teleskope. Bei der Entwicklung der Montierung wurden insbesondere die Anforderungen für die Astrofotografie berücksichtigt. Die Advanced VX bietet viele Eigenschaften der großen parallaktischen Celestron-Montierungen, und das zu einem sehr reizvollen Preis.

Die Advanced VX ist als ideale Plattform für die Astrofotografie mit kleineren Teleskopen ausgelegt. Für Teleskope bis ca. 15 kg (je nach Hebel) stehen Ihnen nun auch die ausgereiften Funktionen unserer großen parallaktischen Montierungen zur Verfügung. Dank PEC (Periodic Error Correction) kann der periodische Schneckenfehler, der bei allen Montierungen mit klassischem Schneckengetriebe auftritt, ausgeglichen werden, sodass auch langbelichtete Aufnahmen möglich sind. Außerdem können Sie Objekte weit über den Meridian hinaus verfolgen, ohne sofort umschwenken zu müssen. So können Sie den interessantesten Teil des Himmels ohne Unterbrechung beobachten. Außerdem hat die Advanced VX eine wesentlich breitere Basis als der Vorgänger, was die Stabilität auch bei großen Lasten zusätzlich erhöht. Die verbesserten Motoren haben ein größeres Drehmoment und können ein leichtes Ungleichgewicht besser ausgleichen.

Seit Frühjahr 2019 wird sie mit der dualen Schwalbenschwanzklemmung ausgeliefert, sodass sowohl Teleskope mit der kleinen CG5-Schiene (Vixen/EQ-Standard) als auch der großen CGE-Schiene (3"/Losmandy-Standard) auf die AVX passen - ohne zusätzliche Adapter! Sie müssen lediglich die Klemmschrauben umsetzen. Gerade größere Teleskope profitieren von der breiteren Schiene, die mehr Stabilität bietet.

Modernste Technik für den mobilen Einsatz

Celestron Advanced VX Montierungen setzen den Standard für mittelgroße Teleskope bis ca. 15 kg. Bei der Entwicklung der Montierung wurden insbesondere die Anforderungen für die Astrofotografie berücksichtigt. Sie bietet zu einem sehr reizvollen Preis viele Eigenschaften der großen Celestron-Montierungen – und dabei wiegt das Achsenkreuz nur 7,7 kg!

Massive Gussteile und hochbelastbare Mechanik

Basierend auf der bewährten Advanced GT Montierung bietet die Advanced VX nicht nur große, griffige Einstellschrauben und stärkere Motoren, die mit ungleich verteilter Last noch besser zurecht kommen, sondern auch eine breitere Basis für den Stativanschluss und eine verbesserte duale Schwalbenschwanzaufnahme mit zwei Klemmschrauben. Kein vorzeitiges Umschwenken! Die Nachführung ist bis 20° über den Meridiandurchgang hinaus möglich.

Modernste Software

Die AVX-Montierung wird mit dem kälteresistenten, wesentlich leistungsstärkeren Handcontroller NexStar+ ausgeliefert. So steht Ihnen eine moderne Computersteuerung zur Verfügung – mit über 40.000 Objekten und deutscher Menüführung. Dank der eingebauten Uhr geht die Inbetriebnahme noch schneller als bisher. Die Software fährt die Referenzsterne automatisch an, Sie müssen sie nur noch im Okular zentrieren. Sogar die Sonne kann als Referenzobjekt dienen.

Über den PC-Anschluss am Handcontroller können Advanced VX Montierungen über Celestron PWI Telescope Control Software gesteuert werden

Einnorden leicht gemacht

Mit der AVX müssen Sie den Polarstern nicht mehr mühsam über den Polsucher einstellen: Richten Sie die Montierung grob nach Norden aus, führen Sie ein 2-Stern-Alignment durch – und rufen Sie dann das All-Star-Polar-Alignment auf. Die Software hilft Ihnen nun, die Montierung exakt einzunorden, selbst wenn Sie den Polarstern nicht sehen. Sie schauen dabei bequem durch das Teleskop und müssen nicht unter dem (optional weiterhin erhältlichen) Polsucher knien.

Vielseitig ausbaubar

Die AVX verfügt neben einem USB-Anschluss am Handcontroller auch über einen Autoguider-Eingang und zwei AUX-Anschlüsse. Hier können Sie zusätzliche, separat erhältliche Erweiterungsmodule anschließen - um Beispiel das SkyQ Link Modul für die Steuerung über WLAN mit iPhone/iPad/Windows-PC oder das StarSense-Modul, mit dem die Montierung ihre Referenzsterne automatisch anfährt und perfekt zentriert.

Erfahrene Fotografen werden zu schätzen wissen, wie leicht diese Montierung an einen dunklen Beobachtungsplatz transportiert werden kann. Wenn Sie frisch mit der Astronomie oder der Astrofotografie beginnen, erleichtert die Advanced VX Ihnen den Einstieg und kann Ihnen über viele Jahre hinweg gute Dienste leisten.


Wir empfehlen auch:
EdgeHD800 EDGE-HD 800 203/2032 Schmidt Cassegrain, nur Tubus 1745.00 EUR
 
Edge800T2 Celestron T2-Adapter für EdgeHD800 59.00 EUR
 
Edge800Red 0,7x Reducer für EdgeHD 800 499.00 EUR
 

SUPPORT

Video

Fotos
EdgeHD800AVX 1
EdgeHD800AVX 2
EdgeHD800AVX 3
EdgeHD800AVX 4
EdgeHD800AVX 5

 KALENDARIUM
2020-05-14
Kepler Teleskoptreffen (Jugendastronomie) auf der Pretul-Alpe in Ratten (Stmk). Lacerta ist als Sponsor dabei!!!
mehr Infos