Teleskop Austria Logo
KALENDARIUM
2017-05-27
WAA: Frühjahrsworkshop "Suchen und Finden"
Am 27. und am 28. Mai auf der Hohen Wand (jeweils 15 - 19 Uhr)

mehr Infos

2017-06-09
ANTARES: Astronomie-Vereinsabend
mehr Infos

2017-06-10
WAA SternenHimmelAkademie: Finsternisse und andere Seltenheiten - Himmelserscheinungen, die uns bewegen.
Samstag, 10. Juni 2017, 14 bis 18 Uhr.

mehr Infos

2017-07-01
WAA: Einsteigerkurs "Sterne finden leicht gemacht"
Am 1. Juli, 14-18 Uhr, Sophienalpe

mehr Infos

2017-07-22
WAA: Sommerworkshop "Wolken"
Am 22. und am 23. Juli auf der Hohen Wand (jeweils 15 - 19 Uhr)

mehr Infos

2017-08-17
UNGARISCHES ASTROCAMP mit gewöhnlich über 400 Teilnehmer in Tarján in Ungarn (bis 20.Aug). LACERTA ist als Sponsor und Aussteller dabei
mehr Infos

2017-08-19
Größtes Astro-optik-Bazar Ungarns im Rahmen des MTT in Tarján (HU)
mehr Infos

2017-09-09
AME2017, ASTROMESSE in Villingen-Schwenningen (DE), wir nehmen teil!
mehr Infos

2017-09-30
WAA: Einsteigerkurs "Sterne finden leicht gemacht"
Am 30. September, 14-18 Uhr, Sophienalpe

mehr Infos

2017-10-14
WAA Herbstworkshop: Cartes du Ciel
Die Verwendung des beliebten, freien Sternkartenprogramms
14. und 15. Oktober jeweils 15 bis 19 Uhr
Hotel-Restaurant Sophienalpe

mehr Infos


Teleskop für Einsteiger

Wir haben hier ein paar hervorragende Teleskope für Einsteiger zusammengetragen, aber welches Teleskop soll ich mir als Einsteiger kaufen? 

Gute Frage, schlechte Antwort: Das kommt ganz auf den Verwendungszweck an. Die Teleskop-Typen haben alle ihre Vor- und Nachteile.

  • Linsenteleskop (Videoanleitung links): aufrechtes Bild, auch für Naturbeobachtung verwendbar, wartungsfrei, bequemer Einblick, kinderfreundlich, dafür mit steigender Öffnung und/oder mit Sonderlinsen (Apochromat) teuer. Einsteiger schätzen dieses Teleskop für die Wartungsfreiheit - die Linsen müssen nicht justiert werden.
  • Spiegelteleskop (Videoanleitung rechts): viel Teleskop fürs Geld, besonders günstig als Dobson montiert, farbrein, sowohl niedrige als auch hohe Vergrößerung, dafür sind die größeren Modelle unhandlich. Ein Spiegelteleskop muss regelmässig justiert werden - das ist wirklich einfach, man muss es aber wissen und auch regelmässig durchführen.
  • Maksutov/Schmidt-Cassegrain: sehr kompakt, aufrechtes Bild, auch für Naturbeobachtung verwendbar, leicht zu transportieren, dafür Kompromisse in der Abbildung.

     

Für rein astronomische Verwendung ist der wichtigste Faktor, dass das Teleskop viel Licht sammelt. Die Regel ist für den Einsteiger einfach: Je größer desto besser! Und das gilt nicht nur bei Teleskopen für Einsteigern. Weil bei großen Öffnungen auch Linsenteleskope astronomisch teuer werden, hat das Spiegelteleskop da die Nase vorn. Eine Weisheit besagt aber: "Das beste Teleskop ist das, welches am häufigsten benutzt wird." Und das muss nun nicht zwangsläufig das teuerste oder größte sein, und schon gar nicht das schwerste. Besonders nicht das erste Teleskop für den Einsteiger.

-SkyWatcher
SWD76
76  72 EUR

76/300 SkyWatcher Heritage Dobson
SWD200py
439  379 EUR

SkyWatcher 203/1200 Classic Dobson
SWM90eq1
255  239 EUR

TRAVEL-MAX 90 Maksutov (90/1250) mit EQ1 Montierun ...
SWM127eq3
649  595 EUR

TRAVEL-MAX 127 Maksutov (127/1500) mit EQ3 Montier ...
SWN1149eq2
179 EUR


LUNA-114 Newton (114/900) mit EQ2 Montierung
SWN1306eq2
279 EUR


MIRA-130 Newton (130/650) mit EQ2 Montierung
SWN1507eq3
489  469 EUR

MIRA-150 Newton (150/750) mit EQ3 Montierung
SWR909eq2
239 EUR


Teleskop für Einsteiger: LUNA-90 Refraktor (90/900) ...
SWR1021eq3
519  493 EUR

MIRA-102 Refraktor (102/1000) mit EQ3 Montierung