BBlogger      Facebook      YouTube      Newsletter
Teleskop Austria Logo

.

OAGeosM48EU
Off Axis Guider Canon zu M48 mit Tilting Funktion (passend zu Synta, Baader, Lacerta Korrektoren mit M48 Gewinde)



 
Marke:  -Lacerta
Bauart: OffAxisGuider
Öffnung: 43,8mm
Lichtweg: 10,8mm
Transportgewicht:  1kg (Versandkosten)
EAN Code: 

Lieferbarkeit
Wien: mehr als 3 Stk lagernd
Linz: nur noch 2 verfügbar
Lager: bitte anfragen!
Öffnungszeiten

Woanders billiger? weiter...
199.90 EUR

(inkl. MWSt)
zzgl. Versand



Warenkorb anschauen:
0 Produkt(e)
Total 0 EUR



Off Axis Guider für Canon

Der stabilste OAG den wir kennen, mit Tilting Funktion und 10.8mm Lichtweg, optimiert für M48 Flattener, inkl. T2 Plattform für MGEN Guidekamera.

Weltneuheit: OAG mit Tilting Funktion für Eos DSLR

Der LACERTA OAG für M48/Canon Kombination hat eine weitere Funktion: er kann durch 3 seitlicher Stellschrauben in jede Richtung etwa 0,2mm verkippt werden. Damit können fertigungstechnische Verkippungen (vor allem Okularverkippung, Reducerverkippung, Sensorverkippung in DSLR) korrigiert werden. Für die Einstellung des Kippens muss der OAG nicht mehr abmontiert werden.

Schritt für Schritt zum besten Bild:

  • Testfoto erstellen, welche das Kippen bestätigt (falls kein Kippen vorhanden, können die drei Kippkugel vollständig in OAG-Gehäuse versenkt bleiben)
  • die M48 Schraubverbindung zwischen Flattener und Lacerta OAG leicht lösen (maximum 20-30 Grad auswärts schrauben)
  • durch seitlichem Kippkugel-Stellschrauben alle 3 Kugel um etwa die Hälfte des Einstellbereich rausfahren
  • die M48 Schraubverbindung zwischen Flattener und Lacerta OAG wieder (jedoch nicht zu stark!) festziehen und erneutes Testfoto erstellen
  • Bestimmen an welche Richtung das Kippfehler besteht
  • die M48 Schraubverbindung zwischen Flattener und Lacerta OAG erneut leicht lösen (maximum 20-30 Grad auswärts schrauben)
  • mit den Kippkugel-Stellschrauben an den gewünschten Richtung kippen
  • die M48 Schraubverbindung zwischenFlattener und Lacerta OAG wieder (jedoch nicht zu stark!) festziehen
  • erneutes Testfoto erstellen, wenn notwendig weitere Feinjustage vorzunehmen

Optimiert für M48 Flattener

Das Guide-Prisma wurde fix eingebaut um so den vielen "OAG-Krankheiten" wie verstellendes Guideprisma, oder im Lichtweg auftretende Reflexionen oder Diffraktionserscheinungen entgegen zu wirken. Es werden zwei Versionen, mit einem kleineren oder einen größeren Prisma angeboten. Die Position des Prisma ermöglicht bei vollformat Kameras bis f/4 (Version "S" - short), bzw. bis f/7.3 (Version "L" - long) oder langsamer Tuben ohne Vignettierung arbeiten zu können. Diese Information (S oder L) bitte bei der Bestellung angeben.

Geometriebedingt kann es in bestimmten Fällen notwendig sein, das original M48 Flattenergewinde zu kürzen. Zu lange oder zu breite M48 Gewinde können beim Einschrauben mit dem Guideprisma kollidieren oder den Lichtzufluss zum Guidefinger abdecken.

Technische Daten

  • EF-Bajonett (APS-C und Vollformat)
  • M48x0.75 Flattener Gewinde (GPU, Esprit, Baader usw...)
  • Lichtweg: 10.8mm (zusätzliches 0.0-0.2mm können mit der Tilting Funktion eingestellt werden)
  • T2 Plattform für Guidekamera (auf Wunsch C-Mount Plattform, bitte bei der Bestellung als Anmerkung anfügen)
  • Parfokal-Position für Guidekamera: 10.2mm über Ende des Guidefingers
  • Zwei unterschiedliche Prismengrößen möglich (L & S) Bitte bei Bestellung angeben

Bevor Sie die Version "S" oder "L" auswählen, bitte beachten Sie!

Die ideale Position und Größe des Guidespiegels hängt vom Strahlengang ab. Ein lichtstarkes Teleskop mit Vollformat Kamera hat nicht nur einen steileren, sonderen auch einen breiteren Lichtstrahl. Dementsprechend muss der Guidespiegel an die Seite des Strahlengangs wandern, weit von der optischen Achse entfernt. Im Klartext: die Positionen "S" bzw. "L" sind so berechnet, dass der Guidespiegel keine zusätzliche Abschattung/Diffraktion im primären Bild (der Hauptkamera) bringt.

Eine andere Sache ist, ob der Gudiespiegel genügend Licht vom Objektiv bekommen kann. Es hängt ZUSÄTZLICH vom Okularauszug, bzw. von den verschiedenen mechanischen Teilen und Zwischenoptiken (Flattenerfassung, freie Durchmesser der Korrektionselemente oder Filter, Innere Blenden, bei katadioptrischen Systemen das Blendrohr usw...) ab. Es kann also durchaus sein, dass die Ausleuchtung des Guidesensors nicht vollständig ist, wenn der Strahlengang durch o.g. Teilen bereits "Vorvignettiert" ist. Wenn zB der Radius der Korrektorlinse kleiner ist als der Abstand des Guidespiegels von der Achse. Bei extrem lichtstarken Systemen ist eine bis zum Bildrand vignettierungsfreie Ausleuchtung nicht einmal geometrisch möglich!

Bitte überlegen Sie deshalb, welche der zwei (geometrisch oft unumgänglich) Kompromisse bei Vollformat wollen Sie in Kauf nehmen?
"S": Erschwerte Leitsternsuche - dafür aber ohne Abschattung am primär Sensor.
oder...
"L": leichtere Leitsternsuche - dafür Abschattung und eventuell ein paar zärtliche Spikes mehr am Foto!






Wir empfehlen auch:
OAGnikonM48EU 199.90 EUR

Off Axis Guider Nikon zu M48 mit Tilting Funktion ...
OAGeosM48-set 85.00 EUR

Off-Axis-Guider Bausatz, Canon APS-C zu M48 (passend ...
Wir empfehlen auch:
OAGnikonM48EU 199.90 EUR

Off Axis Guider Nikon zu M48 mit Tilting Funktion ...
OAGeosM48-set 85.00 EUR

Off-Axis-Guider Bausatz, Canon APS-C zu M48 (passend ...
SUPPORT
Fotos

Sicherheitsstopp

geometry of L-S-C size
SUPPORT
5
OAGeosM48EU